Das Universalpendel
Startseite

 


Erklärung des Universalpendel

Universalpendel

Am Schluß dieser Seite finden Sie zwei Videos zur Benutzung des Universalpendels.

Die Arbeit mit dem Universalpendel (im folgenden auch Universalpendel genannt) ist nur fortgeschrittenen Radiästheten zu empfehlen. Eine falsche Handhabung des Universalpendels kann zu ernsthaften Schäden führen.

Ich möchte gleich zu Anfang erwähnen, daß wir diesem Pendel keine medizinische Heilwirkung im ärztlichen Sinne zusprechen, sondern dass es sich um ein radionisches Gerät zur Normalisierung der menschlichen Aura handelt, welche weder wissenschaftlich noch medizinisch anerkannt ist.

Drehen Sie nach der Benutzung den Bügel unbedingt auf GRÜNPLUS zurück.
Eine Nichtbeachtung des eben Genannten kann schwere Folgen haben.

Die Arbeit mit dem Universalpendel führt m. E. zu einer Steigerung der Sensitivität und zu einem besseren Verständnis energetischer Zusammenhänge im feinstofflichen Bereich. Empfehlenswert ist eine sachkundige Einweisung in die Thematik.

In den dreißiger Jahren führten zwei französische Radiästhesie Forscher umfangreiche Forschungsarbeiten in Ägypten durch. Unter anderem hatten sie zum Ziel, ein Instrument zu konstruieren, das sämtliche vorhandenen Schwingungen produzieren und emittieren kann. Das Resultat aus jahrelanger Forschung und zahlreichen Versuchen der beiden Forscher CHAUMERY und DE BELIZAL ist das Universalpendel, im folgenden als " U.P. " bezeichnet .

Das Universalpendel wird erfolgreich zu Analyse und Normalisierung feinstofflicher Energiefelder,
also zur Arbeit an Chakren und Aura eingesetzt. Außerdem lässt es sich in der Chromotherapie einsetzen. Das Universalpendel besteht überwiegend aus Holz, aber es wäre falsch zu glauben, daß wir lediglich eine bemalte schwarze Holzkugel vor uns hätten. Dieses Pendel sendet Strahlen aus - ich nenne sie Formstrahlen. Also muß es irgendein Innenleben geben. Und in der Tat sind mehrere sogenannte "radiästhetische Batterien" eingebaut. Was ist eine "radiästhetische Batterie"? Es ist eine Halbkugel - eine Sphärenhälfte, die durch ihre Form, wie ein Reflektor wirkt. Werden mehrere solcher Batterien hintereinander geschaltet erhöht sich die Wirkung.

ägyptischen Schmucktischen
Abb. 1

Chaumery schreibt dazu in seinem Buch: "Das Studium der Sphärenhälften hat uns zur Idee einer radiästhetischen Batterie gebracht. Wie wir aber feststellen mussten, kannten die Ägypter vor 6000 Jahren bereits solche Batterien! Abb. 1 zeigt ein ägyptisches Schmucktischchen aus der Pharaonenzeit mit einer radiästhetischen Batterie von 4 Elementen. Jedes Element bringt seine Kraft dem nächsten und verstärkt dessen Kraft, so, wie wir es heute von den Batterieschächten bei z.B. Taschenlampen kennen. Stellen Sie sich eine radiästhetische Batterie von 10, 20 oder gar 100 Elementen vor - Welche Kraft - welche Ausstrahlung!" Chaumery war offensichtlich davon überzeugt, daß sie die Wirkung radionischer Instrumente konstruktionsbedingt verstärken und vervielfachen ließe. Dabei wird völlig außer Acht gelassen, daß es sich bei allen radionischen Geräten, also auch beim Universalpendel um psycho-apparative Instrumente handelt, um die Ausdrucksweise von Hermann Grösser zu benutzen. Sie können Artikel von ihm auf unserer Webseite im Bereich Info/Bioresonanz lesen.

Das Universalpendel 6.6 (Abb. 2) ist das am meisten verwandte der drei Modelle. Es hat einen Durchmesser von 6 cm und einem Gewicht von rund 80 Gramm. In seinem Innern befindet sich eine sogenannte "magnetische" Batterie , bestehend aus 6 Aluminium - Halbkugeln.

Das Universalpendel 6.6 (Bild 2) wird vorwiegend zur Bestrahlung/Behandlung eingesetzt - das U.P. 5.4. dagegen wird bevorzugt in der Analyse eingesetzt, da es sehr sensibel auf kleinste Mengen Strahlung reagiert. Es kann jedoch auch zur Behandlung benutzt werden. Die Stärke des Universalpendel 6.6 liegt in der schnelleren Wirkung als beim dem kleineren Universalpendel 5.4.

Hersteller des Universalpendel: Es gibt mehrere Hersteller, die das Universalpendel in guter Qualität produzieren von denen aber keiner der Urheber/Erfinder ist. Obwohl es von den beiden oben erwähnten Forschern aus Frankreich erfunden wurde, sind die Hersteller des Universalpendel meist in Osteuropa angesiedelt. Die Konstruktion und das Inneleben sowie die Wirkungsweise ist bei allen Herstellern gleich. Die Qualität schwankt minimal.

Universalpendel 6.6 Universalpendel 5.4
Abb. 2 - Universalpendel 6.6 Abb. 3 - Universalpendel 5.4

Auf Abb. 2 sind die 3 Wirkungskreise mit roten Pfeilen markiert. Es handelt sich um den elektromagnetischen Äquator 1 - weiß , den magnetischen Meridian (2 - blau), sowie den elektrischen Meridian (3 - rot). Auf dem Äquator des Kugelpendels sowie auf zwei rechtwinklig zueinander verlaufenden Meridianen, deren Skalen jeweils 400° Grad umfassen, trägt das Universalpendel Markierungspunkte mit Kurzbezeichnungen der Farbfrequenzen.

1:Elektromagnetischer Äquator (weiß) - Der EÄ gliedert sich in 24 Farben:
Gr-; α, β, θ; χ; ν; ζ; Sch; IR; R; O; G; Gr+; Bl; I; Vi; Uvi; W; ε; κ; λ; ψ; ρ; Ω.

2: Magnetischer Meridian (blau) - Der MM gliedert sich in 12 Farben:
Gr-; Sch; IR; R; O; G; Gr+; Bl; I; Vi; Uvi; W.

3: Elektrischer Meridian (rot) - Der EM gliedert sich in 12 Farben:
Gr-; Sch; IR; R; O; G; Gr+; Bl; I; Vi; Uvi; W.

Die griechischen Buchstaben bezeichnen die Einstellungspunkte auf Frequenzen der Streifenstrahlung, die in folgender Weise gekennzeichnet sind:

Kürzel

Name

Bezug

Gradzahl

ζ

Zeta

radioaktive Strahlung

30°

ν

Ny

schädliche Strahlungen

25°

 χ

Chi

schädliche Strahlungen

20°

θ

Theta

schädliche Strahlungen durch Fernsehgeräte etc.

15°

β

Beta

Strahlung durch Wasseradern

10°

α

Alpha

Anomalien unter der Erdoberfläche

Gr-

Grün minus

mumifizierend - austrocknend - gefährlich!

0=400°

Ω

Omega

Elektrosmog

395°

ρ

Rho

Elektrosmog

390°

ψ

Psi

Elektrosmog

385°

λ

Lambda

Elektrosmog

380°

κ

Kappa

Elektrosmog

375°

ε

Epsilon

Elektrosmog

370°

Die Benutzung des Universalpendels als Empfänger erlaubt es, Analysewerte über oben aufgeführten Strahlungsbelastungen zu gewinnen. Gemessen wird in den Bereichen zwischen Sch und Gr- und zwischen Gr- und W. Die Streifenstrahlung zwischen Gr- und Sch ist vor allem angezeigt zur Behandlung von Geschwülsten, Tumoren etc. - zum Einsatz kommen hierfür vor allem die Einstellungen "Alpha" und "Beta". Die Streifenstrahlung zwischen Gr- und W ist indiziert bei Tuberkulose u.a. - vor allem "Omega" und "Rho".

Farbfrequenzen für die Farbdiagnose und Farbtherapie:

Kürzel

Farbe

Gradzahl

Sch

Schwarz

33,3°

IR

Infrarot

66,6°

R

Rot

100°

O

Orange

133,3°

G

Gelb

166,6°

Gr+

GrünPlus

200°

Bl

Blau

233,3°

I

Indigo

266,6°

Vi

Violett

300°

Uvi

Ultraviolett

330°

W

Weiß

366,6°

Wie wird festgelegt, auf welcher Ebene des Universalpendels man pendelt?

Sie legen die Ebene auf der Sie pendeln fest, durch die Grifflänge.
Auf der Pendelschnur befinden sich drei Markierungen, deren Farbe keine weitere Bedeutung haben.
Bitte schauen Sie sich dazu die folgende Abbildung 3 an. Die roten Pfeile weisen auf die Griffpunkte.

Griffpunkt 1 markiert die Grifflänge für die ätherische Ebene 1 (elektromagnetisch)

Griffpunkt 2 markiert die Grifflänge für die astrale Ebene 2 (magnetisch)

Griffpunkt 3 markiert die Grifflänge für die mentale Ebene 3 (elektrisch)

 

Grifflängen für das Universalpendel

 

 

Das Universalpendel Jet Modell

 

Universalpendel aus Metall

Abb. 3

Das "Jet Modell" des Universalpendels, wie Bernd Schäfer sich ausdrückte, ist jedoch das massive Metall Universalpendel, daß meinen Messungen nach die 4.5 fache Energie des Universalpendel 6.6 aufzuweisen hat. Dieses ist aber recht teuer und nur für wirklich erfahrene Radiästheten, die auch schon Erfahrung mit dem Universalpendel haben geeignet.

 

 

Ebene 1 - Der elektromagnetische Äquator auf dem Universalpendel

 

Universalpendel Skizze
Abb. 4

 

 

Körperliche Zuordnung der Farben und Grade auf dem Universalpendel

In dem Buch "Bélizal, A. de / Morel, P. A. : Physique micro-vibratoire et forces invisibles. - Paris : Desforges, 1976. - 217 p." wird auf Seite 105 eine Tabelle von körperlichen Entsprechungen dem elektromagnetischen Äquator des Universalpendel zugeordnet. Diese Zuordnungen sind von ihrer Logik her geeignet auf ein radionisches Schema - und das ist das Universalpendel im eigentlichen Sinn - übertragen zu werden. Ich weise Sie nochmals darauf hin, daß die hier vorstellten Arbeitsweisen und Methoden weder wissenschaftlich erwiesen noch schulmedizinisch anerkannt sind. In dieser Tabelle finden Sie die Einstellpunkte auf dem elektromagnetischen Äquator (EÄ) des Universalpendel in Grad und Farbe. Die räumliche Zuordnung der Gradzahlen auf dem EÄ des Universalpendel wird auf Abb. 4 verdeutlicht. Es ist noch eine alte Zuordnungstabelle von Bernd Schäfer in Umlauf in der zwar die Gradeinteilung stimmt, aber die Farben falsch angeben wurden. Diese Tabelle ist nun die Zuordnung aus den Originalunterlagen von A. Bélizal mit geringfügigen Änderungen. Das Universalpendel hat keine Markierungen für die Grade und es reicht aus die Einstellung abzuschätzen.

Ich möchte unterstreichen, daß diese Tabelle nur der Vollständigkeit halber hier erwähnt wird.

Diese Tabelle wird bei uns zur Arbeit mit dem Universalpendel nicht verwendet.

Hier finden Sie die Zuordnungstabelle

Warum wir die Zuordnungstabelle nicht benutzen

Wie bereits erwähnt ist diese Tabelle allenfalls zur Forschung und Überprüfung radiästhetisch gefundener Einstellungen geeignet und nur der Vollständigkeit halber hier aufgeführt. Ich denke, wir würden das Pferd von hinten aufzäumen, wenn wir mit unserem beschränkten Wissen losgingen und Organe gezielt nach medizinisch-menschlicher Logik behandelten. Woher wollten wir wissen, ob das körperliche Symptom nicht eine Folgeerscheinung eines anderen erkrankten Bereiches ist? Woher wollten wir wissen, ob z.B. die Fersenschmerzen nicht die Folge eines (an einer anderen Stelle) blockierten Blasenmeridians sind? Wer wollte wissen, ob nicht ein Loch in der Aura Symptome in einem räumlich völlig anderen Bereich verursacht? Obschon ich die Tabelle hier zur Verfügung stelle, warne ich vor ihrem therapeutischen Gebrauch, mit dem wir uns anmaßen würden selbst zu entscheiden, wo die (therapierbare) Quelle des körperlichen Symptoms liegt und wie wir sie behandeln.

Die Zuordnungstabelle entstand wohl in einem Versuch der Erstellung eines radionischen Ratensystems. Sie wurde von Radionikern und nicht von Radiästheten erstellt, denen sich ganz andere Möglichkeiten eröffnen. Der Radiästhet bedient sich vor dem Einsatz des Universalpendel des indikativen Pendels, um festzustellen ob, und auf welcher feinstofflichen Ebene, mit welchen Farben und an welcher Stelle des Körpers das Universalpendel eingesetzt wird.

Der Radiästhet bedient sich vor dem Einsatz des Universalpendels des indikativen Pendels, um festzustellen ob, und auf welcher Ebene, mit welchen Farben und an welcher Stelle des Körpers das Universalpendel eingesetzt wird.

Der Einsatz ist rein energetisch und normalisiert die Aura an diesen Stellen. Nochmals: Wir versprechen keine körperliche Heilung - dafür ist der Arzt oder Heilpraktiker zustaändig.

Praktische Anwendung des Universalpendels

Das Universalpendel benötigt im Einsatz keine mentale Anweisung, da es im Sinne der vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten selbsttätig Strahlungsenergie selektiv misst und abgibt. Das Universalpendel-5.4 wird in erster Linie zum Messen (Empfänger-Funktion) der benötigten Schwingungsfrequenz (Farbe) benutzt, während das Universalpendel-6.6 mit seiner vergleichsweise erheblich stärkeren Emission vorzugsweise zum Übertragen (als Sender) der erforderlichen (gemessenen) Strahlungsenergie dient. Der Bügel, wie auch die Schnurbefestigung auf dem Bügel werden auf die jeweilige Frequenzmarkierung eingestellt; außerdem werden die entsprechenden Griffpunkte an der Schnur benutzt. Das Universalpendel ist das einzige Pendel, mit dem ohne mentale Ausrichtung des Radiästheten außer mit elektromagnetischer Strahlung (EM) - allgemein bekannt - auch auf den Ebenen der elektrischen (E) und der magnetischen (M) Strahlung gearbeitet werden kann.

Bitte beachten: Bügel und Schnur müssen exakt punktgenau auf die Markierungen eingestellt werden, insbesondere in dem Bereich der griechische Buchstabenmarkierungen zwischen Sch und W ! Sie sollten diesen "verbotenen" Bereich meiden - es ei denn Sie wüssten genau was Sie tun!

Eine sachkundige Einweisung in die Benutzung ist empfehlenswert.

Unser Pendelkurs2 beinhaltet eine Einführung in die Wirkungsweise und Handhabung des Universalpendel beinhaltet. Schauen Sie auf unsere Kurs Termin Seite um zu sehen ob es bereits Termine gibt. Sollten Sie an einem Kurs zu diesem Thema interessiert sein senden Sie uns bitte eine unverbindliche Mail mit Ihrer vollständigen Anschrift. Diejenigen, die das Universalpendel bei uns erworben haben, bekommen das umfangreichste Werk was in deutscher Sprache derzeit zur Verfügung steht zum Download dazu.

Link zur Seite mit Pendelkursen


Weitere Erklärungen

Geschichte der Radionik

Wirkungsweise der Radionik

Isispendel
Osirispendel
Karnakpendel
Isis-Osiris Pendel
Universalpendel

Verkauf
Alle Pendel auf einer Seite

Link zum Verkauf des Universalpendel

Video zur Benutzung des Universalpendels Teil 1 von 2

 

Video zur Benutzung des Universalpendels Teil 2 von 2

 

Alle Rechte vorbehalten MHO Koch Radiästhesie

Medizinischer Disclaimer: Die Gesetze in Deutschland machen es erforderlich, daß wir auf folgendes hinweisen: Die Wirkung der hier angebotenen Steine und Instrumente und Arbeitsweisen ist wissenschaftlich nicht erwiesen und medizinisch nicht anerkannt. Unsere Veröffentlichungen stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Unsere Ausführungen sind ohne Gewähr.
Impressum AGB Kontakt